18. Spieltag 17/18

9. Mai 2018

SCC – BTV 1850 18:25
Sonntagmorgen, kurz nach 8 Uhr: 14 junge Damen und deren Aufsichtsperson standen mit gepackten Taschen an verschiedenen Treffpunkten innerhalb des Rings zur Abfahrt in die große weite Welt bereit. Klassenfahrt? Nicht ganz. Die BTV-Frauen besaßen das große Vergnügen, ihr letztes Saisonspiel um 10:00 Uhr früh im hintersten Winkel von Charlottenburg bestreiten zu dürfen. Wie immer hatten wir eine Motivationsgrundlage für die Zeit danach: Dank Caglis Treffsicherheit freuten wir uns auf einen Kasten Bier in der Sonne und Pöbelei bei den Herren-Derbys gegen Bezirksnachbar Narva. Überpünktlich und einigermaßen wach kam die Schulklasse schließlich am Treffpunkt im Halemweg an. Wir konnten, wie in den vergangenen Spielen, auf eine voll besetzte Bank an Spielerinnen zurückgreifen und freuten uns besonders auf Rückkehrerin Christel, die nach knapp 3 Monaten wieder mit uns auf der Platte stand.

Wir starteten mit einer neuen offensiven Deckungsvariante, die unsere Gegnerinnen direkt zu Beginn verunsicherte und wir dadurch einige Ballgewinne erzielen konnten. Jedoch stellte der SCC ebenso eine ordentliche Abwehr, sodass wir unsere anfängliche Führung nur mäßig ausbauen konnten. Die teils technisch fragwürdigen Aktionen der Gegnerinnen sowie der unsicher wirkende Aushilfs-Schiedsrichter der Heimmannschaft (an dieser Stelle einen herzlichen Dank für’s Einspringen) trugen nicht gerade zu unserer Konzentration bei.

Schließlich vergrößerten wir unseren Vorsprung durch schöne Aktionen in der 1. und 2. Welle nach knapp 20 gespielten Minuten auf 4:9. Nach der anschließenden Auszeit des SCC machten wir munter weiter und konnten Juli einige Male wunderbar in Szene setzen. Somit beendeten wir die erste Halbzeit mit einem verdienten 7-Tore Vorsprung. Im Laufe der zweiten Hälfte entwickelte sich die Partie zu einer kleinen physischen und verbalen Schlammschlacht zwischen den beiden Teams und so häuften sich die technischen Unsicherheiten auf beiden Seiten. SCC konnte diese Phase geschickter für sich nutzen, sodass knapp 15 Minuten vor Schluss unser Vorsprung aufgrund der Vergabe einiger klarer Chancen auf vier Tore geschrumpft war. Dieser zwischenzeitliche Spielstand sorgte nochmal für einen finalen Weckruf und wir fokussierten uns wieder auf unsere Stärken der ersten Hälfte. Eine konzentrierte Deckungsarbeit ermöglichte uns wieder ein schnelles und vor allem kluges Umschaltespiel, dass wir mit Torerfolgen krönen konnten. Somit endete die Partie mit 18:25 für den BTV.

Im Vergleich zu den letzten Gegnern war der SCC eine deutlich höhere Hausnummer, sodass wir mit dem Endergebnis und dem Spielverlauf insbesondere im Vergleich zum Hinspiel sehr zufrieden sein können. Jetzt muss sich in den kommenden Relegationsspielen zeigen, ob unsere Leistung auch für die Landesliga reicht. Dafür benötigen wir all eure Unterstützung!!! Haltet euch also bereits jetzt die beiden Wochenenden nach Pfingsten frei und ölt eure Stimmbänder. Wir freuen uns auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.