10.Spieltag 19/20: BTV 1850 – Eintracht

10.Spieltag 19/20: BTV 1850 – Eintracht
3. Dezember 2019

BTV 1850 – SG AC/Eintracht Berlin
Spitzenreiter – für eine Nacht! Nach der deutlichen Niederlage beim Rudower TSV im letzten Punktspiel galt es für unsere 1.Herren sich am zehnten Spieltag gegen den SG AC / Eintracht Berlin zu beweisen. Der Aufsteiger zwang am letzten Pokalspielwochenende den Oberligisten BFC Preußen die Verlängerung, sodass unsere Männer gewarnt in die Partie starteten. Für uns ging es an diesem Wochenende um nicht weniger als darum uns weiter an der Tabellenspitze der Verbandsliga festzubeißen oder nach Heimspielniederlage getrübt in die BTV-Weihnachtsfeier zu starten.

Pünktlich um 18.15 Uhr ging es an diesem Samstag also in die Partie. Bereits nach knapp drei gespielten Minuten konnten die Hausherren eine 4:1 Führung verbuchen. Die drei Tore-Differenz konnte bis zur 14. Minute gehalten werden. Die Angriffseffektivität war bis zu diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten unwahrscheinlich hoch (13:9 Toren nach 13:25 Minuten). Erst im folgenden Spielverlauf gelang es dem Gastgeber in der Abwehr zuzulegen und das effektive Angriffsspiel beizubehalten. Nach eher unterirdischer Trefferquote bei TSV konnte der BTV an diesem Abend zeigen, dass geworfene Tore kein Zufallsprodukt sind. Die Torreiche erste Halbzeit wurde mit einer deutlichen 10-Tore-Führung bei einem Stand von 23:13 beendet.

Ausgeruht von der Halbzeitpause zurück im Spiel, konnte der Gastgeber auch in Unterzahl die Führung weiter ausbauen. Nicht einmal die zahlreichen 2 Minutenstrafen in der zweiten Spielhälfte (5 zu 1), konnten den BTV aus der Erfolgsspur bringen. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass das junge Schiedsrichtergespann das Spiel vollends im Griff hatte und wohl jede Bestrafung, ob 2 Minuten oder 7 m Strafwurf, berechtigt und nachvollziehbar erteilt hat. Die Bedeutung, der sich daraus erschließenden verbesserungswürdigen Abwehrleistung, wurde allerdings durch einen stark haltendes Torhüterduo auf BTV Seite verringert. An diesem Abend konnte sich nicht nur Stefan Käfer mit 6/6 Treffern vom Punkt in die Torschützenliste eintragen, auch alle anderen Feldspieler konnten wenigstens einen Treffer für sich verbuchen.

Nach diesem erfolgreichen Abend stand ein 40:26 Endergebnis auf der Anzeigetafel, was zur Folge hatte, dass der BTV wieder einmal über Nacht als Tabellenführer dastand. Damit die Position als Spitzenreiter nicht nur über Nacht anhält, sondern auch am Folgetag genossen werden kann, gilt es also weiterhin hart zu trainieren und eine gewisse Kontinuität auf das Spielfeld zu bringen. Bis dahin wurde aber erstmal kräftig gefeiert!

Es spielten: Friedrich, Stöckmann, Böhm 4, Escher 1, Käfer 11 (6/6), Klein 5, Langhans 4, Gaiser, Schlichter 2, Wolf 1, Liedtke 4, Fischer 3, Chrysos 3, Girost 2

Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.