13.Spieltag 15/16

20. Januar 2016

BTV 1850 – VfV Spandau
Am Samstag erwarteten wir Spandau. Es gab noch eine dicke Rechnung aus dem Hinspiel gut zu machen. Doch anstatt diese zu begleichen kommt eine weitere dazu.

Die ersten beiden Tore erzielten die Gäste ehe wir zu unserem ersten Torerfolg kommen konnten. So führte die Junge Truppe (⌀ alter von 22,7 Jahren) von Beginn an. Manchmal hat man kein Glück und dann kommt noch Pech dazu. Pfosten-Torwart-Tor oder Torwart-Pfosten-Tor sahen wir nicht nur einmal in der Anfangsphase. Dadurch konnte Spandau die Führung bis zum 5:8 ausbauen. Jetzt übernahmen wir das Heft, auch weil Vinny die Bälle jetzt entschärfte und wir vorn mit viel Druck den richtigen Mann anspielten und so zum Torerfolg kamen. Beim 11:9 hatten wir eine 2 Tore Führung erspielt und dachten im Spiel zu sein. Doch beim Handball gewinnt meistens die Mannschaft, welche weniger technische Fehler macht. Dies war an diesem Tag Spandau. Wir konnten es über das gesamte Spiel nicht abstellen im Aufbau und in der 2. Welle unsere Fehler zu minimieren. So lagen wir zur Halbzeit mit 15:16 zurück.

Hier kann man den Spandauern ein Lob aussprechen. Sie stehen nicht dort oben, weil sie körperlich robust sind oder über super Einzelspielern verfügen. Sondern weil sie es verstehen wenig Fehler zu machen und trotzdem die Ruhe im Aufbau bewahren.

Die 2. Halbzeit begann ausgeglichen bis zum 20:21. Die Gäste nutzen unsere Fehler um sich abzusetzen. Mit so vielen Fehlern im Aufbauspiel wird es schwierig irgendeine Mannschaft der Verbandsliga zu schlagen. Die Deckung stand weiter stabil. Was der Grund dafür war, dass der Sieg der Jungspunde nicht noch höher ausfiel.

Am kommenden Wochenende geht es zu Polizei. Dies sieht nach einem vermeintlich schwierigem Spiel aus. Doch wer denkt in der Rückrunde gibt es leichte Spiele steht nicht im Saft.
Ab jetzt muss für jeden Punkt gekämpft werden. Also Ärmel hochgekrempelt und weiter geht’s…

Basti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.