18.Spieltag 18/19

26. Mai 2019

BTV 1850 – TuS Hellersdorf
Zum Abschluss der Saison empfing die 1.Männer die TuS Hellersdorf. Die Hellersdorfer lagen vor dem letzten Spieltag einen Punkt vor uns, so dass wir in der Tabelle noch klettern konnten. Zudem wollten wir diese schwierige Saison positiv beenden und Trainer Ferenc Remes mit einem Sieg verabschieden. Wie schon die gesamte Saison war der Kader verletzungsbedingt sehr dünn. Umso erfreulicher, dass mit Konrad John und Mats Thünemann zwei Ex-Berliner nochmal im BTV-Trikot auflaufen konnten.

Nun zum Spiel. Angepeitscht von der Tribüne, auf der die 2.Männer nach erfolgreichem Aufstieg fast 60 Minuten Gesänge und Schlachtrufe zelebrierte, legten wir los wie die Feuerwehr. Nach 10 Minuten lagen wir schon mit 5:2 vorne und Hellersdorf war noch kein Tor aus dem Spiel gelungen. Bevor das geschah, hatten wir schon auf 8:2 erhöht. Doch dann kamen die Gäste langsam ins Spiel und machten 4 Tore am Stück. Das Zepter aus der Hand ließen wir uns an diesem Tag trotzdem nicht nehmen. Mit einer starken Abwehr konnten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit bei drei Toren halten. 12:9.

Wir wussten, dass Hellersdorf immer in der Lage ist in der zweiten Hälfte zurück zu kommen. Doch nicht heute, denn wir kamen mit richtig Schwung aus der Kabine. In nur 10 Minuten erhöhten wir auf 20:10. Wie schon in Halbzeit eins gönnten wir uns darauf eine kleine Auszeit und die Gäste kamen wieder auf 5 Tore ran. Doch in den letzten 10 Minuten drehten Konny und Mats zum Abschied nochmal richtig auf. Am Ende kamen sie zusammen auf 13 Tore und wir gewannen das Spiel mit 32:20. Ein perfekter Start in die Saisonabschlussfeier und ein versöhnlicher Gang in die Saisonpause.

Am Ende dieser schwierigen Spielzeit landen wir auf Platz 5 mit 18:18 Punkten und einer Tordifferenz von 0. Ausgeglichener geht es nicht^^ Auch holten wir außer gegen Tegel und Ajax gegen jeden Gegner mindestens 2 Punkte und hatten am Ende nur einen Punkt weniger als Ajax auf Platz 3. Ein Podestplatz wäre also locker drin gewesen. Aufgabe für die nächste Saison wird es sein, den Kader in der breite zu verstärken und die teilweise sehr guten Leistungen zu verstetigen. Dann sollte auch nächste Saison wieder mit uns zu rechnen sein. Bis dahin heißt es jetzt aber Ausruhen, Genesen und dann mit voller Power in die Vorbereitung starten. Neue Gesichter sind dabei natürlich auch immer gerne gesehen 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.