22.Spieltag 15/16

10. Mai 2016

BTV 1850 – SG TMBW
Der letzte Spieltag stand an. Nachdem wir letzte Woche den Klassenerhalt klar gemacht hatten, ging es heute gegen TMBW nur noch um die Platzierung. Von Platz acht bis vier war noch alles drin. Leider traten wir aber so auf, als gäbe es nichts mehr zu holen. Mit nur elf Feldspielern und einer ziemlich lahmen Erwärmung gingen wir in die Partie, während die Gegner mit voller Kapelle aufliefen und richtig heiß zu sein schienen.

Folgerichtig lagen wir auch schnell mit 2:6 hinten. Durch den Rückstand endlich wachgerüttelt, fingen wir nun auch an zu kämpfen, zwangen TMBW einige mal ins Zeitspiel und verkürzten auf Zwei. Es schien für einen kurzen Moment als hätte das Momentum gewechselt. Doch dann gab es innerhalb von 30 Sekunden zwei  unverständliche Zeitstrafen. In doppelter Unterzahl gerieten wir schnell wieder ins Hintertreffen und beschäftigten uns fortan mehr mit der grottigen Schiedsrichterleistung (auf beiden Seiten – wenn selbst die gefoulten Spieler bei Zeitstrafen mit dem Kopf schütteln, sollte man sich mal hinterfragen), als mit unserer eigenen grottigen Leistung. Dabei war es gar nicht mal so, dass wir keine Chance gehabt hätten. Selbst ohne Jacob und Zoltan erspielten wir uns zahlreiche Chancen, aber verzweifelten ein ums andere Mal am gegnerischen Torhüter. Hinten fraßen wir die Tore dementsprechend vor allem aus der 1. und 2.Welle.

Zur Halbzeit stand es schon 9:16 und auch die zweite Hälfte sollte nicht besser werden. Wir kämpften zwar, aber unsere Chancenauswertung wurde noch schlimmer. Eine echte Gelegenheit das Spiel doch noch zu drehen bekamen wir so nicht, auch wenn TMBW jetzt auch anfing Konter und 7m zu verwerfen. Am Ende setzte es wie im Hinspiel eine 10-Tore Klatsche. Nicht gerade der ideale Start für die Saisonabschlussfeier. Aber nach den ersten zwei Bierchen, war auch das überwunden und am Ende feierten wir wie immer ausgelassen.

6.Platz, 19 Punkte (2 mehr als letztes Jahr). Auf der eine Seite nur ein Punkt Rückstand auf Platz vier. Auf der anderen Seite nur ein Sieg aus den letzten 7 Spielen. Damit kann und darf man eigentlich nicht zufrieden sein. Besonders in der Rückrunde spielten wir sehr unkonstant und mussten teilweise herbe Klatschen gegen NARVA, Neukölln und TMBW hinnehmen. Starke Leistungen wie beim Auswärtssieg gegen Polizei verblassen da etwas. Insgesamt haben wir die Saison unter unseren individuellen Möglichkeiten abgeschlossen. Wir haben also bis zur nächsten Saison jede Menge zu tun, aber auch jede Menge Potential. Wie dem auch sei, jetzt ist erstmal Saisonpause 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.