4.Spieltag 19/20: BTV 1850 – HSG Neukölln

4.Spieltag 19/20: BTV 1850 – HSG Neukölln
1. Oktober 2019

BTV 1850 – HSG Neukölln
Im zweiten Heimspiel der Saison waren die Nachbarn aus Neukölln zu Gast in der Flatowhalle. Ziel war es ganz klar, die Punkte in Kreuzberg zu behalten, um so mit 7:1 Zählern in die Herbstpause zu gehen. Die Halle war an diesem Samstagabend gut gefüllt, das Derby gegen die HSG Neukölln konnte beginnen.

Aus Sicht der Hausherren begann das Spiel auch ganz nach Plan. Mit starkem Rückhalt im Tor sowie einer stabilen Abwehr davor, ließ man bis zur 20. Minute lediglich 4 Gegentore zu.
Durch technische Fehler im Angriffsspiel auf beide Seiten fielen insgesamt nur sehr wenige Tore, die Führung wurde aber durch die erwähnte Abwehrleistung des BTV langsam ausgebaut. Bis zur Halbzeit konnte man sich immer weiter absetzen, zur Halbzeitpause stand es 12:7.

Die höchste Führung zur Mitte der ersten Halbzeit von 6 Toren schrumpfte aber im Laufe des Spiels allmählich. Zu viele Fehler im Spiel nach vorne sowie ein gut aufgelegter Torhüter der Gästemannschaft brachten die HSG Neukölln zurück in die Partie. In der 40. Minute war das Spiel wieder offen, die Anzeigetafel stand auf 16:14. Das Momentum lag nun bei den Gästen, der BTV konnte seine schwache Phase in Folge dann aber mit einer klaren Steigerung im Angriffsspiel überwinden. Vor allem auch mit Tobias Klein, der den Ball an diesem Abend immer wieder einnetzte, kam der BTV wieder zurück in die Erfolgsspur. In der 50 Minuten war der alte Vorsprung von 6 Toren wieder hergestellt. Neukölln versucht sich daraufhin in der Schlussphase mit einer offensiven Deckung, konnte den Heimsieg damit aber auch nicht mehr verhindern. Das Spiel endete schlussendlich verdient mit 28:18, wenn auch in der Höhe etwas schmeichelhaft für das Heimteam.

Coach Nötzel zeigte sich nach dem Spiel erfreut über 2 weitere Punkte, sah aber auch in der phasenweise gezeigten Leistung noch einiges Verbesserungspotenzial.

Als nächste Aufgabe stünde nun am Mittwoch Abend das Pokalspiel in heimischer Halle gegen den Ligakonkurenten Polizei SV an, doch die Gäste haben abgesagt. Also ist jetzt erst mal Herbstpause, in der es gilt die Konzentration hoch zu halten. Denn danach geht es direkt zum Tabellenführer nach Hellersdorf.

Tore:
BTV 1850:
F. Friedrich, V. Stöckmann (beide Tor), P. Biebrich 4, D. Bürger, J. Böhm 2, S. Käfer 2, T. Klein 9, Z. Langhans, H. Gaiser, J. Schlichter 5, J. Liedtke 2, L. Fischer 1, G. Chrysos 3, C. Girost

HSG Neukölln:
M. Blenke, L. Hönnerscheid 2, M. Rammholdt 3, T. Tran, J. Olm 5, E. Frimpong, H. Dolta, T. Chiechowski 3, D. Stantien 2, D. Harnack 3, J. Siegmund

Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.