2.Spieltag 17/18

27. September 2017

BTV 1850 II – SG FES II
Den ersten Bezirksliga-Saisonsieg konnte die Zweite Frauen des BTV v. 1850 gegen die zweite Vertretung der SG FES feiern. Wir gewannen nach einer regelrechten Achterbahnfahrt in der zweiten Halbzeit mit 17:16 (10:9).

Nach der Auftaktniederlage in den Rehbergen ging es im Heimspiel am Sonntag darum, in der neuen Liga mit einem Sieg endlich anzukommen. FES kam mit einem deutlichen Heimerfolg gegen Pankow vor das Schlesische Tor. Wir mussten also gewarnt sein und wurden nicht enttäuscht. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit vielen schönen Szenen auf beiden Seiten. Den besseren Start (5:2) erwischte unser Team, aber die SG ließ sich nicht abschütteln und glich zum 5:5 aus – und dann gingen wir in Führung – und dann glichen unsere Gäste aus – und dann gingen wir in Führung – und dann glichen unsere Gäste … – und kurz vor der Halbzeitpause gingen wir durch einen 7-Meter mit 10:9 in Führung.

Die Minuten 31 bis 45 waren so ziemlich das Beste, was unsere Mannschaft in den letzten Monaten gezeigt hat. Wir machten hinten dicht, Paula hielt grandios und nach vorne ging die Post ab. Weniger mit Kontern, sondern mit schön herausgespielten Toren. Tülin half mit fünf Toren in dieser Phase, dass wir uns auf 17:11 absetzen konnten. Danach jedoch war unser Angriffsspiel wie abgeschnitten und die Hohenschönhausenerinnen fingen an zu treffen. Wie das so kommt, steigt die Lust auf mehr beim aufholenden Team mit jedem Torerfolg, während das verwaltende Team immer unsicherer wird. Wir hatten zwar weiterhin Möglichkeiten, vergaben die nun aber zu leichtfertig. Der Anschlusstreffer (17:16) fiel eineinhalb Minuten vor Schluss und irgendwie kamen unsere Gäste danach nicht mehr zwingend an den Ball. Der erste Sieg war perfekt und die Freude bzw. die Erleichterung riesig.

Den Erfolg feierten: Mandy (TW, 1.-30.), Paula (31.-60.); Tülin (6/2), Jeannette (3), Jette (3/2), Melike (2/2), Kerstin (1), Sarah (1), Rümi (1), Bianca, Elen, Toja und Johanna.

Das nächste Spiel führt uns am Sonntag nach Spandau, wo uns die noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom VfV erwarten. Wir freuen uns auf mehr Handball!

Trainer aus Leidenschaft


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.