3.Spieltag 19/20: Pfeffersport III – BTV 850 II

3.Spieltag 19/20: Pfeffersport III – BTV 850 II
31. Oktober 2019

Pfeffersport III – BTV 1850
Mit einem knappen 17:18 (8:6)-Auswärtserfolg in der Sporttasche kehrten wir Zweiten Frauen am Samstagabend aus dem Prenzlauer Berg zurück. Ein intensives Spiel gegen die dritte Vertretung von Pfeffersport endete mit dem geringsten Vorsprung zu unseren Gunsten.

Wir kamen gut in die Partie und führten in der elften Minute 2:5. Dann nahmen die Gastgeberinnen eine Auszeit und kamen viel besser mit unserem Team zurecht. Die nächsten sechs Tore zählten links des Doppelpunktes. Uns dämmerte, dass wie unsere Anstrengungen wieder intensivieren mussten. So kam es, dass in den letzten sechs Minuten der ersten Hälfte durch Tülin nur noch ein Tor fiel – bezeichnenderweise durch einen Strafwurf. Mit 8:6 für Pfeffersport ging es in die Pause.

Einziges Thema war hier, dass wir unsere Angriffe wieder aus besseren Wurfpositionen abschließen wollten. Unsere Verteidigung stand gut und Clara (als Vertretung für Mandy) hielt einige schwere Bälle. Also frisch ans Werk und umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Erneut starteten wir besser, glichen nach zwei Minuten zum 8:8 aus und in der Folge entwickelte sich mal wieder ein umkämpftes Spiel mit einem sehr engen Ergebnis. Die erste Führung hatten wir beim 10:11 nach 40 Minuten und ließen die Pfeffersportlerinnen nun nicht mehr an uns vorbeiziehen. Ausgeglichen war es immer wieder: 12:12, 14:14, 15:15 und 16:16. Jeannette und Anna mit je einem Tor und Clara mit einem gehaltenen Strafwurf waren unsere Highlights in den letzten vier Minuten. Die Freude war riesig, denn in den letzten beiden Jahren hatten wir gegen die Damen aus dem Prenzlauer Berg immer das Nachsehen. Nun konnten wir, übrigens auch dank Melles erstem Tor in ihrem ersten Spiel für uns, die Richtung endlich mal wieder ändern.

Aus meiner Sicht negativ zu bewerten ist, dass in allen drei Saisonspielen kein Schiedsrichter durch den Handball-Verband Berlin angesetzt wurde. Deshalb geht auch an dieser Stelle unser Dank an Markus Cunz von Pfeffersport, der von unseren Gastgeberinnen erfolgreich gebeten wurde als Schiedsrichter einzuspringen.

Wir waren: Clara (TW); Anna (7), Tülin (7/1), Melike (2/2), Jeannette (1), Melle (1), Sina, Jette, Paula, Rümi, Nelly und Kerstin.

Am Sonntag, 10.11. geht es für uns um 18.15h in der Flatow-Halle weiter, wenn wir die dritte Vertretung der SV BVB 49 empfangen.

Trainer aus Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.