3.Männer in O-Thal

18. Februar 2016

1.Teamevent 2016 – 3. Männer
Pünktlich um 5 Uhr morgens trafen sich 9 vergnügungswillige Recken und machten sich auf den Weg Richtung Oberwiesenthal. Bei ausreichend Schnee wollten wir uns beweisen, dass wir nicht nur mit dem Ball sondern auch mit Brettern unter den Füssen eine gute Figur machen können. Dies gelang auch fast allen!??

Ski3

Nach kurzweiliger Anreise mit zügiger Reisegeschwindigkeit (was einzelnen Mitfahrern die Gesichtszüge entgleiten ließ) erreichten wir kurz nach Sonnenaufgang den Kurort Oberwiesenthal mit seinem angrenzenden Skigebiet. Nach Besichtigung der Unterkunft und Verteilung bzw. Ausleihe der verschiedenen Bretterarten ging es schnurstracks zum Skipass-Verkaufsstand und anschließend begann die erste Auffahrt mit den nostalgischen Liftbetrieben. Die erste Abfahrt noch etwas abwartend, wurde im Laufe des Tages der Fahrstil immer sicherer und zügiger. Zwischendurch wurden die Akkus durch regelmäßige Getränkeaufnahmen bei den vorhandenen Schenkbetrieben aufgeladen und auch die ein oder andere bundeslandtypische Wurst wurde verzehrt.
Zum Abschluss des Ski-Tages traf man sich im legendären „Pilz“, wo mit dem neu entdeckten 3.Männer-Herrengedeck (Bombardino und Cuba Libre Spezial) der Nachmittag ausklang.

Nach kurzem Abseifen und Umziehen bedurften noch einige unserer Akkus einer Aufladung, so konnte dies bei gekühltem Bier und weiteren Cuba Libres im Partykeller des Hausherren erledigt werden.

Dann hieß es ….. Essen fassen… und nach fixer Beratung und einstimmigen Beschluss wurde das berüchtigte Brauhaus aufgesucht. Bei leckerem Bier ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Ach ja….gegessen haben wir auch, wenn das auch nicht so lecker war wie das Bier.

Am nächsten Morgen hieß es um 08.00 Uhr frühstücken. Und wir trauten unseren Augen nicht…5 Sterne-Koch Sebastian Mälzer zauberte eine Leckerei nach der anderen auf den Tisch. Stellvertretend für alle Köstlichkeiten sollen hier die Pancakes mit Blaubeeren genannt werden… hierfür gab es „5 Sterne“….. oder heißt es „Du bekommst ein Foto“ ……….oder „eine Rose“???
Na jedenfalls hat er es für den nächsten Morgen in den Recall geschafft.

Ski1

Frisch gestärkt ging es nun wieder auf die Piste… doch diesmal sollte es in das 2. vorhandene Skigebiet gehen… ab auf den tschechischen Keilberg. Und man muss rückwirkend sagen… wir hätten gleich am ersten Tag hier fahren sollen. Gut präparierte Pisten, lange Abfahrten, Sessel-Lift statt Schlepper…..und günstige und leckere Verpflegungsstationen. So konnten neben dem nochmals gesteigerten Fahrspaß auch die persönlichen Akkus reichlich aufgeladen werden. Zum Abschluss des Ski-Tages traf man sich – wie überraschend – wieder im „Pilz“ und ließ bei dem einem oder anderem Herrengedeck den Tag Revue passieren.Ski2

Und dann? Puschen, waschen, ab ins Bett? Nee, nee!! Waschen ja und puschen wahrscheinlich auch, aber der Hunger war groß, der Geldbeutel langsam leer und somit ging es auf nach… wieder Tschechien. Nach gut 10 min. Fußweg erreichten wir ein landesübliches Gasthaus, wo wir bei guter einheimischer Küche und gekühlten Getränken einen netten und vor allem preiswerten Abend verbrachten. Hier konnte man sich sogar noch einen Nachtisch leisten!!!

Auf dem Heimweg hatten einige von uns nun wieder genügend Energie und Reserven, um auf der ortsansässigen Bowlingbahn nicht nur eine ruhige Kugel zu schieben sondern auch Kontakte und Gespräche mit den Einheimischen zu suchen und letztendlich auch zu finden. Erschwerend bei der Kommunikation war aber dieser unsägliche Dialekt….. alkoholisiertes Berlinerisch ist aber auch schwer zu verstehen… selbst für Thüringer!!! Spät in der Nacht war dann auch der Letzte im Bett und schlummerte den Schlaf der Gerechten.

Am nächsten Morgen hieß es Abschied zu nehmen, denn es sollte wieder heimwärts gehen.Nicht bevor jedoch Jamie Sperling wieder seine Zauberküche öffnete und das müde, aber auch hungrige Team mit seinen legendären Frühstücksköstlichkeiten zu verwöhnen. Frisch gestärkt ging es dann wieder Richtung Berlin und ein ereignisreiches und großartiges Wochenende ist nun Geschichte.

Nächstes Jahr wieder???

 Ski4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.