12.Spieltag 19/20: BTV 1850 IV – HSG Kreuzberg III

12.Spieltag 19/20: BTV 1850 IV – HSG Kreuzberg III
20. Dezember 2019

BTV 1850 IV – HSG Kreuzberg III
Am 3. Advent stand für uns das letzte Spiel des Jahres und zugleich erste Rückrundenspiel gegen den Lokalrivalen aus Kreuzberg an. Die Rahmenbedingungen waren klar gesetzt: Mit einem Sieg im Lokalderby sollte das Ergebnis des Hinspiels bestätigt und am unmittelbaren Tabellennachbar vorgezogen werden.

Mit dieser Motivation und einer vollen Bank gingen wir ins Spiel. In der Anfangsphase eröffneten wir der 3. Mannschaft der HSG aufgrund mangelhafter Chancenverwertung die Möglichkeit, zu einfachen Toren durch Tempogegenstöße zu gelangen. Erst nach 10 Minuten, die wir ein Stück weit verschlafen hatten, gelang es uns im Abschluss konsequenter und im Rückzugsverhalten entschiedener zu agieren, so dass wir uns nach 20 Minuten auf den Ausgleich (7:7) herankämpfen konnten. Leider gelang es uns in dieser Phase nicht nachzulegen. Immer wieder konnten wir gut herausgespielte Möglichkeiten nicht nutzen, scheiterten an den guten HSG-Torhütern. Die Rechnung wurde uns mit einem drei Tore Rückstand (10:13) zur Halbzeit serviert.

In der Halbzeitansprache rückte Thilo die drei Problempunkte unseres Spiel in den Fokus: Konsequentere Chancenverwertung, Verhinderung der ersten Welle des Gegners, kompaktere Abwehrarbeit. Nur leider läuft es nicht immer wie geplant nach dem Motto „Problem benannt, Problem gebannt“. Auch in der zweiten Halbzeit ließen wir reihenweise beste Chancen ungenutzt (ein Vielzahl Pfosten- und Lattentreffer waren auch dabei). Das Ergebnis davon war: 8 Minuten vor Schluss hatte sich der 3-Tore Halbzeitrückstand auf einen 6-Tore Rückstand verdoppelt.

Die Schlussphase des Spiels hatte es dann noch mal in sich. Mit einem 5:0 Lauf konnten wir bis zur 58 Minute auf 1 Tor an die HSG herankommen. In den letzten beiden Minuten konnten wir den Schwung der Aufholjagd leider nicht zu unserem Vorteil nutzen. Auch hier waren die Chancen vorhanden … Endstand 22:25, Glückwunsch an die 3. Mannschaft der HSG Kreuzberg.

Fazit: Auch in diesem Spiel war (wie in dem ein oder anderen davor) eindeutig mehr drin. Positiv hervorzuheben ist, dass in den letzten Spielen unser Kombinationsspiel immer besser funktioniert, wir uns eine Vielzahl an Chancen erspielen, die wir im neuen Jahr sicher auch durch mehr Konsequenz im Abschluss in Erfolge für uns verwandeln werden.

Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.