12. Spieltag 19/20 HC Pankow II vs. BTV 1850 IV

12. Spieltag 19/20 HC Pankow II vs. BTV 1850 IV
16. Dezember 2019

HC Pankow II vs. BTV 1850 IV
„.. und wir danken Carsten, der sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hat..“,
Na aber! Unbedingt! Das sollten die wackeren Handballkumpels aber tunlichst machen.
Trau Schau Wem. Natürlich sind wir in den unteren Ligen, aufgrund der derzeitigen
Schiedsrichtersituation, darauf angewiesen, dass sich irgendeiner der Anwesenden erbarmt und das
angesetzte Spiel leitet.
Das sollte aber nicht bedeuten, dass hanebüchene Entscheidungen, weit entfernt der Regelkunde,
getroffen werden. Also Handballfreund aus Karow Nord, Regelkunde bitte nachzurüsten.
Nach dem holprigen Beginn, fing sich unsere Abwehr, der Angriff traf, es sah fast schon aus, als
hätten wir die Pankower im Griff. 5 Tore Vorsprung. Leider ging dieser Vorteil schnell flöten.
Und das lag nicht an Trulli, der trotz 2 jähriger Trainingsabstinenz sehr solide sein Pensum abliefert,
es lag auch nicht nur an SchiriCarsten, der zwar sein Teil weiterhin beitrug, sondern wir verloren
einfach in dieser Phase den Faden. Vorn klappte nix mehr, hinten wurde nicht aufgepasst. Pankow
zog vorbei.
Die zweite Halbzeit fast ein Spiegelbild der ersten HZ; die Außen; Carsten, Stefan und Inge konnten
sich schön durchsetzen und machten ihre Tore, der Rückraum versuchte weiterhin erfolglos über die
Pankower 3m Mauer zu werfen. Die Abwehr konnte den Halblinken nicht mehr halten, jetzt
klappte auch das Zusammenspiel mit ihrem Kreisläufer.
SchiriCarsten dachte sich, ein finaler Kopftreffer beim BTV Schlussmann kann man auch mit einer
2 Minuten Strafe (Hä?) heilen.
Endstand egal; weil verloren.
Insgesamt sehr ärgerlich, ein machbares Spiel wieder einmal unnötig verloren.
Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.