13.Spieltag 18/19

27. Februar 2019

BTV 1850 IV – HSG Neukölln III

Was gab es schon für legendäre „Schlachten“, die sich die beiden Bezirksnachbarn in den letzten Jahren geliefert haben. Spiele zum Zunge schnalzen, denkwürdige Schlussminuten, fantastische Torwartparaden, unglaubliche Tore …. Helden wurden geboren. Das es diesen Samstag etwas anders wurde, lag sicherlich nicht am Willen der Spieler…aber jeden Spieltag Weltklasseniveau zu erreichen ist in der Bezirksliga wohl doch vermessen.

Zum Spiel: nach einer klaren Ansprache von Cheffe – Konzentration!!!! – konnten wir uns in den ersten 10 Minuten mit guter Abwehrarbeit und beweglichem Angriffsspiel mit 5:1 absetzen. Dieser Vorsprung wurde trotz einer kleinen Schwächeperiode bis zum Pausentee gehalten (13:9). Zwischenfazit: Angriff stabil und 9 Gegentore bei 6 „unhaltbaren“ von Außen ist oK.

Zur Halbzeit mahnte uns Cheffe, wie zu Beginn, zur Konzentration und wir konnten dies in der Anfangsphase … nicht umsetzen. Innerhalb von 8 Minuten verspielten wir den Vorsprung und die HSG glich auf 14:14 aus. Erst zu diesem Zeitpunkt kam die Konzentration zurück und mit guter Abwehrarbeit, einem starken Trulli im Tor und variablem Angriffsspiel setzten wir uns Tor um Tor auf 20:15 ab. Dieser Vorsprung wurde letztendlich bis zum Schlusspfiff verteidigt. Endstand 26:21.

MVP ist diesmal nicht Stefan, der endlich wieder NICHT zum Training erschienen ist und sofort eine bessere Leistung gebracht hat ….. sondern …..
„Couch KLAUS“. Herzlichen Glückwunsch.

Vielen Dank an den verkaterten Olli, der in seinem ersten Spiel für den BTV gleich mal ein paar Akzente setzen konnte und uns sehr gut getan hat mit seinen 6 Treffern.

Und natürlich …. Danke Thilo

Euer Hansi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.