17.Spieltag 18/19

22. Mai 2019

Blau-Weiß 90 III – BTV 1850 IV
Letztes Auswärtsspiel bei Blau-Weiß 90! Unsere letzte Auswärtsfahrt führte uns nach Tempelhof zur dritten Mannschaften von Blau-Weiß 90. Die Vorzeichen waren ziemlich eindeutig. Der Druck lag ganz klar bei den Hausherren, da sie sich noch im direkten Aufstiegskampf befanden. Wir dagegen konnten relativ befreit aufspielen, da wir den vierten Platz bereits sicher hatten.

Vor dem Spiel wurden wir auf die Stärke des Gegners im Tempospiel hingewiesen. Und genau damit machten sie uns das Leben schwer. Fast jeder Fehler in unserem offensiven Spiel wurde entsprechend bestraft. Zum Glück fanden wir in diesem sehr schnell unseren Rhythmus und konnten dadurch die ersten zwanzig Minuten ausgeglichen gestalten und den Gegner beim Stand von 8:8 in der 21. Minuten zu einer Auszeit zwingen. Doch leider schien diese in den Minuten zu fruchten. Jedoch geschah dies nicht ganz ohne unsere tätige Mithilfe. Das schon erwähnte schnelle Umschalten der Tempelhofer brachten schnell eine 3 Tore-Führung bis zur Halbzeit (13:10).

Drei Tore in einer Halbzeit aufholen? Warum nicht…. Das haben wir schon ein paar Mal geschafft. Das war die einhellige Meinung in der Halbzeit. Anpfiff und los ging es. Gleich der erste Angriff war erfolgreich und Ronny erzielt das erste von seinen sieben Toren in Hälfte zwei. In der 38. Spielminute war der erste Schritt getan. Mit dem Tor von Stefan zum 14:14. hatten wir den Ausgleich hergestellt. Leider ließ danach die Konzentration wieder nach und der Gegner nutzte die Gelegenheit für einen erneuten Zwischenspurt. Die nächsten 10 Minuten gingen mit 5:1 eindeutig an die Hausherren (19:15 in der 49. Spielminute). 4 Tore Rückstand und noch mehr als 10 Minuten zu spielen. Immer noch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Nun war unser Kampfgeist wieder geweckt. Nach genau 10 Minuten war dann wieder geschafft – 22:22 bei 58:01. Die letzten beiden Minuten waren dann an Spannung nicht zu überbieten. Letztlich endete das 23:23.
Mit diesem Ergebnis konnten Mannschaften sehr gut leben. Auf der einen Seiten hatten wir wieder einmal einem der großen Drei einen Punkt auswärtsabgenommen und bewiesen, dass wir zurecht auf dem vierten Platz stehen. Auf der anderen Seite bedeutete dieser Punkt den Aufstieg für Tempelhofer. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Es spielten:
Tino – Axel F., Stefan (5), Thilo (1), Steffen, Torsten, Carsten (2), Ronald (9), Klaus (1), Erko (3), Axel W. (2), Enno (Vielen Dank für das Aushelfen), Frank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.