6.Spieltag 18/19

22. Oktober 2018

BTV 1850 IV – Borussia Friedrichsfelde II
Am Sonntagmittag erschien die Borussia lediglich mit 7 Feldspielern. Schon beim Aufwärmen war ein zumindest körperlicher Unterschied zwischen den beiden Mannschaften zu spüren. Trotzdem blieb die erste Hälfte recht ausgeglichen, da es uns nicht gelang die sich uns bietenden Chancen zu nutzen. Der gegnerische Torwart tauchte immer wieder geschickt in die unteren Ecken und nahm uns so einige Bälle ab. Erko traf dennoch gut, sodass er gleiche Manndeckung verpasst bekam. Das brachte unserem Angriffsspiel etwas Sand ins Getriebe. Der Gegner nutzte dies und erzielte seine Treffer am Liebsten über Tempogegenstöße. Es war jederzeit zu merken, dass wir zwar die bessere Mannschaft sind, aber eigentlich unter unseren Möglichkeiten spielten. Über 4:1, 6:4, 10:6 und 13:9 zur Halbzeit kamen wir nicht über einen 4 Tore-Vorsprung hinaus. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern.

Trotz einiger 2 min Strafen setzten wir in den ersten Minuten gleich auf 19:11 ab. Dem Gegner gelang nur noch wenig. Harald verausgabte sich gerade in Unterzahl durch starke Einzelaktionen, sodass wir meist die Unterzahl-Phasen für uns gewinnen konnten. Im gebundenen Spiel kamen wir jetzt durch einfache Parallelstöße immer wieder zum Abschluss. Und so entstanden auch Räume auf den Außenpositionen, die Stefan, Alex und Steffen über Linksaußen gut nutzen konnten. Stark war auch eine Phase mit 3 Toren in 3 Minuten von Anis, gekrönt mit dem 30:15. Vielen Dank, wir freuen uns schon auf die Kiste. Wesi stand während der gesamten Partie gewohnt souverän als großer Rückhalt hinter uns.

Endstand 37:17, dem muss man wohl nichts mehr hinzufügen.

Statistik: Erko (8), Stefan, Ronny, Harald, Klaus, Alex (je 4), Anis, Tjabo (je 3), Carsten (2), Steffen (1), Wesi, Thilo, Hans

Tjabo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.