SG NARVA – BTV 1850 19:26

Endlich war es soweit. Der BTV 1850 holte im Derby gegen die SG Narva Berlin endlich seine ersten Auswärtspunkte in der Oberliga. Lange hat es gedauert und so ein wirkliches Auswärtsspiel war es auch nicht. Getragen von einer kleinen frechen Fan Meute wusste man zu überzeugen. Das Spektakel fand zu dem in Kreuzberg in der Lobeckstraße statt. Eine kleine enge mit Licht und Schatten durchflutete Halle, wie das Spiel.

Der BTV startete ähnlich wie gegen Neubrandenburg aus einer kompakten und giftigen Abwehr heraus. Julian aalte sich elastisch seinen Weg durch die Glühlampen Abwehr und legte mit einem Lupenreinem Hattrick vor. Beide Mannschaften hatten etwas Probleme in der mit Sonne durchfluteten Halle den Überblick zu behalten und man arbeitete sich über die Stationen 1:5, 7:14 hin zu einem 10:15 Halbzeit stand. Frank schnappte bis dahin einige Bälle weg und im Angriff zauberte man gut durchkombinierte Angriffe auf das Parket.

In der Halbzeit war klar, das Ding hier ist noch nicht durch. Somit versuchte die Truppe den Schwung aus der ersten Halbzeit mitzunehmen was leider jedoch nicht ganz gelang. Narva biss sich kurz wieder ran zu einem 13:16, aber heute schien den BTV nichts aus der Ruhe zu bringen. Der Blinker wurde gesetzt und man zog wieder auf 14:21 weg. Der jungen Narva Bande gingen langsam die Lichter aus und man konnte sich sicher sein, heute passiert hier nichts mehr. Am Ende stand ein 19:26 auf der Anzeigentafel und man konnte endlich die ersten Auswärtspunkte einfahren. Alles in allem eine grundsolide Mannschaftsleistung, ein top Fansupport und 2 Punkte im Derby.

Großen Dank geht auch nochmal an Sascha und Jacob bzw. der 2.Männer, die uns trotz eigener Personalsorgen unterstützen und natürlich auch an den grandiosen Fansupport.

Es spielten: Friedrich, Stöckmann, Biebrich, Girost 3, Escher 4, Fink, Gaiser 2, Fischer 2, Liedtke 2, Neumann, Niehues, Chrysos 4 (2/2), Schlichter, Böhm 8, Kaupen 5 

Tim

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten