TSV Rudow II – BTV 1850    14:14

Krimi in Berlin. Am Samstagabend begegneten die ersten BTV Damen auswärts dem TSV Rudow. Doch die ländliche Idylle täuschte. Die gegnerische Frauenschaft hatte über-ligistische Kräfte entwickeln. Eine höhere Intervention? Frau weiß es nicht, sie munkelt nur.  Knallhart ging es hin und her. Gegen die Abwehr der BTVlerinnen zu spielen war nicht für alle Beteiligten spaßig. Doch leider war im Angriff noch etwas Luft nach oben. Gegnerische Fans versuchten die Stimmung zu drücken durch filmreife Gemütsausbrüche. Wie viele Kühe hatten sie auf das Spiel gewettet? 5 Minuten vor Schluss war der BTV mit 2 Toren hinten, kämpfte sich jedoch mit viel Mut und Willen wieder ran, obwohl das Schiedsgericht wohl auch eher andere Präferenzen hatte. Die Zeit lief immer weiter. 16:16 war der Stand in der letzten Sekunde und todesmutig stürzte sich die BTV Abwehr noch in den Weg des angebliches letzten Balles. Aber nein. Der Schiri sah das anders. Er wollte wohl unbedingt noch eine Parade unserer Torhüterin Linda sehen. Ein 7-Meter. Die Luft in der Halle stand still. Niemand wagte zu atmen, manche noch nicht mal zu hinzuschauen. Der Pfiff erklang und… sie enttäuschte nicht. Es blieb bei 14 zu 14. 

Pfeffersport – BTV 1850 39:6

David gegen Goliath. Todesmutig trat die erste Frauenschaft am Dienstagabend gegen die 3.-Ligisten der 1. Frauen von Pfeffersport an. Und nicht nur die Frauenschaft auch die Fangemeinde stellte sich den Gegnerinnen entgegen. Auf sie mit Geschrei, war das Motto. Die Fangesänge stimmten schon vor dem Spiel an. Die Schals hochgestreckt in die Luft und jede Aktion mit dröhnenden Jubel belohnt. Die Stimmung brach nicht ab. Selbst Pfeffersportlerinnen liefen zum Fanclub BTV 1850 über und entblößten ihre schwarz-weißen Fantrikots. Niemand war auf den Plätzen zu halten. Die Freude über das Viertelfinale des Berliner Pokals war eine fette Party wert. 

Die Damenschaft rannte viel und fluchten umso mehr das … verflixte Harz, aber die Törhüterinnen verteidigten wie Weltmeisterinnen. Der Jubel war bei allen noch größer als das Spiel vorbei war. 

Der Endstand glich einem E-Jugend Spiel, aber den haben sie auch direkt verdrängt. Um den Pokal spielen sie allerdings wohl diese Saison nicht mehr.

Laura

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten