SG Hermsdorf-Waidmannslust vs BTV 1850 29:34 (13:14)

3.Spiel – dritter Sieg in Folge = Tabellenführung! Die 1M des BTV 1850 erkämpften sich die wichtigen 2 Punkte und die Tabellenführung aus Hermsdorf und bleiben ungeschlagen.

Eine sehr spannende erste Halbzeit, in der beide Mannschaften ein großes Feuerwerk abgebrannt haben und ein dynamisches Spiel zeigten. Nach 17 Minuten lag der BTV mit 3 Tore hinten und somit legte unser Coach Andy Nötzel die grüne Karte ab. Die Mannschaft setzte anschließend die Anweisungen des Trainers um, leistete eine absolut super Abwehrleistung, ging geduldig in die Tiefe bis die Lücken entstanden und der Angriff zum erfolgreichen Abschluss kam. Somit ging der BTV mit 1 Tor in die Halbzeit. Trotz der knappen Führung zum Beginn der 2.Halbzeit stimmten weiterhin die Einstellung und Einsatzbereitschaft. Die starke Abwehrleistung der Mannschaft insbesondere von Tim und Anselm hat den Gastgeber zur Verzweiflung gebracht. Außerdem zeigte Vinny wieder starke Paraden.

Im Angriff übernahmen der erfahrene Spieler Julian und Top-Neuzugang Danilo – the “BTV Machine” den Aufbau und die Leitung des Spiels. Dank der Mithilfe von Jacob als Backup und Tobi “unserer starker Multiposition Spieler“ konnte sich die Mannschaft zwischenzeitlich auf 7 Tore absetzen. Dank einer doppelten Unterzahl (51. Minute) konnte der Gastgeber eine Offensive-/Manndeckung durchsetzen, jedoch nur um 2 verkürzen und somit endete das Spiel mit einem 29:34 Auswärtssieg.

Die Siegesserie war uns allen wichtig, nicht nur um weiter (früh in der Saison) beim Aufstiegskampf im Rennen zu bleiben, sondern auch für die gute Zusammenarbeit zwischen erfahrenen Spielern, Jugendspielern und Neuzugängen. Ab heute geht es mit voller Konzentration in die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel gegen OSF 2. am kommenden Samstag- wir sehen uns!

Es spielten: Vincent Stöckmann, Nico Zacher, Tim Escher 8/4 , Julian Kaupen 6, Anselm Rommel 5, Tobias Klein 4, Danilo Franzen 3, Lauritz Fischer 3, Kasper Kaiser 2, David Neumann 1, Jacob Schlichter 1, Abed Alfakir 1, Marco Pfeiffer

Abed

Weitere Nachrichten