BTV 1850 – SG NARVA 34:24

Derby time in Kreuzberg. Am letzten Samstag empfing der BTV die Nachbarn aus Friedrichshain, die SG NARVA für das zweite Heimspiel der Saison. Die Gastgeber waren von Anfang an überzeugt, dass die 2 Punkte zu Hause bleiben werden.

Bis zur ersten Halbzeit gab es keinen richtigen Favoriten, da das Spiel sehr eng war. Beide Teams spielten eine gute Abwehr und ließen kaum einfache Tore zu. Nach 22 Minuten traf Zoltan Langhans allerdings zum 10:7, der ersten 3-Toreführung. Doch die Gäste glichen sofort wieder zum 10:10 aus. Trotzdem stand zur Halbzeit ein kleiner Vorsprung für die Hausherren (12-10).

Nach der Ansprache des Trainers Andy in der Kabine, kamen die Männer mit mehr Entschlossenheit raus für die zweite Hälfte. Obwohl der Gegner bis zur 50. Minute einen großen Widerstand zeigte und immer so auf 3 Toren dran blieb, schaffte es  der BTV schließlich mit seinen Torwarthelden Vincent Stöckmann und Frank-Peter Friedrich (drei 7-M Paraden) hinten dicht zu machen und vorne mit Anselm Rommel zu stechen. NARVA war jetzt vollkommen platt und konnte dem Kreuzberger Sturmlauf nichts mehr entgegensetzen.

Am Ende gewinnt der Gastgeber mit 34:24 in einer fast vollen Flatow-Hölle.

Vielen Dank an alle für die Unterstützung.

Es spielten: Stöckmann, Friedrich, Escher, Langhans 1, Caudal, Gaiser 2,Liedtke, Fischer, Niehues 1, Tietz 5, Chrysos 9, Kaupen 6, Rommel 9

Jorgos

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten