BTV 1850 – HSV Insel Usedom  26:25

Eine Abwehr aus Granit so wie einst Real Madrid, oder einfach: Was für ein Tag! Hinten kackt die Ente, Das Glück ist mit den Tüchtigen…usw.  Sind sicherlich nur zwei Redensarten welchen auf diesen denkwürdigen Handballabend in der alt ehrwürdigen Flatow-Hölle zutreffen könnten.

Angestachelt von Aushilfs-DJ Zolle (Danke Zolle, starke Performance!!!) hatten sich die jungen und (sehr) alten Mannen so einiges zurechtgelegt um die Insulanern auf die harten Kreuzberger Bretter zu schicken. Tja „Grau ist alle Theorie“… Was folgte war eine erste Halbzeit zum Vergessen.  Der  HSV Insel Usedom machte uns vor, wie mit Einstellung, Cleverness, Zielstrebigkeit, Handlungsschnelligkeit ein Spiel in der Oberliga Ostsee/Spree angegangen werden sollte. Dementsprechend stand ein ernüchterndes 9: 16 zur Halbzeit auf der Anzeigetafel.

 Tja was nun???

Die Bierfässer im Casino waren ja schon kaltgestellt und die Vergangenheit hat uns gezeigt: Freudetrunkener Siegestaumel macht dann doch mehr Spaß als frustrierte Biermümmelei. 

Was dann in der zweiten Halbzeit folgte ist mit einem alten Stadionklassiker am besten beschrieben:

Eine Abwehr aus Granit, so wie einst Real Madrid, und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden ewig Deutscher Meister sein!

Naja, mit der Meisterschaft wird es noch ein wenig dauern, aber die Abwehr agierte jetzt deutlich aggressiver, flexibler und dynamischer und auch unser Schnapper besann sich auf seine Funktion als Torhüter und verhinderte den einen oder anderen Einschlag. Bis zur 45 Minute konnte sich diese Leistungssteigerung allerdings noch nicht auf das Ergebnis niederschlagen. Erst mit einem fulminanten 8:2 – Lauf wurde fünf Minuten vor Schluss auf 23:23 gestellt. Beim Stand von 25:25 gehörte der letzte Angriff dem BTV. Mit einem grandiosen Pass über Bande verwandelte Sportfreund Rommel, eine Sekunde vor der Sirene, den Ball als Kempa im Netz und ließ sich zurecht als Anwärter zum Tor des Monats feiern.

Es spielten: Friedrich, Stöckmann, Girost 1, Caudal 1, Gaiser 2, Liedtke 4, Fischer 2, Neumann, Niehues 5 (4/5), Tietz, Chrysos 2 (2/2), Kaupen 2, Rommel 8

 

Eure 1. Männer

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten