BTV 1850 – KSV AJAX-NEPTUN  19:18

An einem sonnigen Altweiber-Spätsommer-Nachmittag ging es für die Alten Herren in ihrem Spätsommer erstmalig in der neuen Liga zur Sache. Alle waren hochmotiviert und ziemlich pünktlich angereist. Die Erwärmung, in der sich Tino leider eine Zerrung zuzog, lief routiniert durch. Schön, dass der angeschlagene Wesi es kurz vor Anpfiff noch einrichten und es somit unter Leitung eines Unparteiischen losgehen konnte.

Und da ging es auch schon los … mit dem Auslassen von Chancen. Eigentlich gut gestartet vergaben wir reihenweise gute Möglichkeiten. Auch der sehr gute Schlussmann der Köpenicker konnte viele Bälle entschärfen. In der Abwehr bereitete uns im Prinzip nur der HL Schwierigkeiten, was vernachlässigbar gewesen wäre, wenn wir unsererseits die Dinger eingenetzt hätten. Aber egal, wir ließen uns von der schlechten Ausbeute nicht verunsichern und Harald, Axel und Stefan hielten uns im Spiel. So ergab sich folgerichtig ein Halbzeitstand von 10:11 (-1 = Bestrafung für ausgelassene Chancen).

Eine konstruktive Halbzeitansprache vom Teamchef mit den sachdienlichen Hinweisen auf die Torgefahr wie auch die Anfälligkeit beim Gegner wurde von uns ca. 8 min lang analysiert und kategorisiert, um dann ab der 38. Spielminute beim Spielstand von 10:13 umgesetzt zu werden. Bis zur 54. Spielminute wurde durch einen Kraftakt in Abwehr und Angriff ein 18:15 erkämpft. Bei unserer weiterhin sauschlechten Abschlussquote versuchten wir dabei, durch Quantität an Angriffen Erfolge zu erzielen. Was aufging, aber auch an die Physis (Zerrung bei Harald) und Psyche (Unkonzentriertheit in der Abwehr) ging. Die Rechnung bekamen wir dann in 3 Minuten serviert – Ausgleich 18:18.

Das es dennoch zum Sieg reichte, bedurfte einer starken Aktion von Carsten in letzter Sekunde und einer robusten, aber gewohnt fairen Abwehraktion von Tjabo in allerletzter Sekunde (+1 = Belohnung für Einsatz bis zum Schluss).

Rückblickend betrachtet war es ein Spiel mit hoher Fehlerquote, die uns unnötig unter Druck setzte – das können wir viel besser. Positiv in meinen Augen war unser Wille und die Anstrengungsbereitschaft aller, aber insbesondere eine sehr starke Leistung von Wesi über 60 Minuten – Kompliment.

 

Brummi

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten

Final4 ü40

Final4 ü40

Am Ende einer langen Saison steht erstmalig der 3.Platz bei der ü40 in Berlin...

AH Final4

AH Final4

BTV kämpft um Berliner Meisterschaft Am kommenden Samstag, den 25.06.22,...