Am Ende einer langen Saison steht erstmalig der 3.Platz bei der ü40 in Berlin

Nicht unsere 1M hatte die längste Saison – nein die Oldies der ü40 beendeten diese mit der erstmaligen Teilnahme am Final4 der ü40.  Die SG Narva hat sich am Ende der langen Saison erfolgreich um die Austragung am 25. Juni des Final4 bemüht und so trafen wir uns bei sommerlichen Temperaturen beim Bezirksnachbarn mit den Teams des TSV Rudow, OSF und des Gastgebers. Danke an den Gastgeber für die sehr gute Organisation (sogar im livestream waren die Spiele zu verfolgen) und den HVB, welcher 2 Gespanne für das Turnier abgestellt hat. In der Vorwoche konnten wir bereits das letzte Spiel bei 30 Grad in der Halle bei OSF bestreiten als Generalprobe. Diese ging leider 20:22 verloren womit wir OSF zur Teilnahme verholfen – eine Entschuldigung an Eintracht!

Also Fokus auf das Final4 (2 Spiele a´2×25 min) – im Halbfinale hieß der Gegner TSV Rudow , gegen welchen wir in der Saison auch 20 : 22 verloren und Brummi mit einem Mittelhandbruch für den Rest der Saison verloren. Beim Final4 konnten wir bis auf Ronald (verletzt) und Arne in Bestbesetzung antreten, erstmalig waren auch Yaak und Hendrik (extra mit dem Zug durch die Nacht angereist) am Start bei der ü40. Und mit der 1:0 Führung durch Harald aus dem Rückraum ging es auch verheißungsvoll los. Leider war es das schon über 3:8 ging es mit 5:15 (!) in die Pause und das Spiel war bereits entschieden. Das hatten wir uns völlig anders vorgestellt, aber mit 8 technischen Fehlern – am Ende 10 x Posten und ohne Abwehr lieferten wir unser schlechtestes Saisonspiel ab und mussten Rudow absolut verdient den Vortritt ins Finale lassen. Mit einem 10:23 Niederlage im Halbfinale schlichen wir vom Feld.

Uns blieb nach einer kurzen Pause nur das Spiel um Platz 3 gegen OSF, welche ebenso deutlich das erste Halbfinale gegen den Gastgeber verloren hatte. Uns stand eine zur Vorwoche veränderte Mannschaft gegenüber, gegen welche wir einen 14:9 Vorsprung noch verspielt hatten. Wir sammelten unsere Kräfte und hatten ja aus der Vorwoche auch noch was gut zu machen. Und das taten wir auch – das Spiel ist nach erzählt und konnte mit 24:13 (HZ 13:6) gewonnen werden. Mit deutlich mehr Tempo (aber auch einer schwächeren Abwehr beim Gegner) konnten wir uns schnell absetzten und allen Teilnehmer auch Spielanteile geben.

Und so gab es erstmalig Bronzemedaillen für die „Spaßtruppe“ aus Kreuzberg – und wir wollen mehr und kommen wieder. Im Finale überraschte die SG Narva unseren Halbfinalgegner Rudow mit einer sehr offensiven 3:2:1 Deckung und konnte das Finale verdient und deutlich gewinnen. Glückwunsch an den neuen Berliner Meister der ü40 (den wir ja in der Saison bezwingen konnten…). Danke auch an alle Mitstreiter für die Saison – es haben allen einen Beitrag dran.

Thilo

Es spielten: Martin und Mathi im Tor, Carsten, Hendrik, Axel W., Tjabo, Erko, Harald, Christian P., Stefan, Klaus, Thomas, Yaak und Thilo

Weitere News und Kategorien

Letzte Beiträge

Weitere Nachrichten

AH Final4

AH Final4

BTV kämpft um Berliner Meisterschaft Am kommenden Samstag, den 25.06.22,...